Derzeit erleben wir einen gesellschaftlichen Wandel, bei dem sich alles um die zentrale Frage dreht: Wie sieht unsere Zukunft aus?

Die Klimakrise ist kein temporäres und kein politisches Thema. Es ist ein existenzielles Problem, dessen Lösung in unser aller Verantwortung liegt. Von diesem breiten Konsens der Wissenschaft gehen gleichermaßen unmissverständliche Mahnung und gesellschaftlicher Auftrag aus. Hinter dieser Botschaft versammelt sich auch der Bayerischer Badminton-Verband. Wir wollen nicht erziehen, sondern überzeugen und motivieren.

Aus diesem Grund setzen wir uns dafür ein, unsere Mitgliederinnen und Mitglieder für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren sowie einen Mehrwert für Umwelt und alle Akteur*innen in unserem organisierten Badmintonsport zu schaffen. Wir sind überzeugt, dass es immer einen nachhaltigeren Weg geben kann.

Dieses Workbook von Sports for Future e.V. dient zum direkten Einstieg, um Maßnahmen bei eurer Sportveranstaltung sofort umzusetzen zu können. Dabei werden viele Beispiele genannt, die aufgegriffen werden können. Im gesamten Workbook werden unterschiedliche Themenbereiche angesprochen, die zur Erreichung einer umwelt- und klimafreundlichen Sportveranstaltung beitragen.

Außerdem stehen umfangreiche Checklisten mit themenbezogene Tabellen zum Eintragen und Abhaken zur Verfügung, die für Eure Sportevents kostenlos genutzt werden können.

Sports For Future e. V. ist ein 2019 gegründeter eingetragener Verein, der Klima- und Umweltschutz aus Perspektive des Sports fördert. Der Bayerische Badminton-Verband e.V. hat im Jahr 2022 die Stellungnahme von "Sports For Future" unterzeichnet und gilt seitdem als offizieller Unterstützer dieser Initiative.

Wir wollen die verbindende Kraft des Sports dafür einsetzen, um gemeinsam den Herausforderungen der Klimakrise zu begegnen. Als Sportlerinnen und Sportler wissen wir: Die Gemeinschaft ist wichtiger als der Einzelne.  Aus diesem Grund haben wir Euch hier ein paar Ideen zusammengefasst, wie Ihr in Eurem Verein das Thema Nachhaltigkeit anpacken könnt:

Ballrolle recyceln

Plastikfolie von der Ballrolle gehört in den gelben Sack, ebenso die beiden Deckel. Die Rolle selbst ist meist innen mit einer Alufolie umzogen, weshalb sie wie die kaputten Bälle selbst in den Restmüll gehört.

Vereinssitzungen hybrid oder vollständig virtuell anbieten


Verzicht auf Einwegplastikflaschen

Beginnt im Kinder- und Jugendtraining und versucht bei Kindern und Eltern ein Bewusstsein zu schaffen Plastikmüll zu reduzieren. Es gibt viele Alternativen zu den Einwegplastikflaschen. Macht darauf aufmerksam und geht mit gutem Beispiel voran.

Sportkleidung Tauschen

Ihr kennt es sicherlich ... Kaum sind neue Schuhe für die Kinder gekauft, sind sie auch schon wieder zu klein. Ermöglicht in Eurem Verein eine Tauschbörse für Kindersportkleidung. Erstellt einfach eine WhatsApp Gruppe mit interessierten Eltern und wenn jemand etwas zum Tauschen, Verschenken oder Verkaufen hat, kann die Bekleidung einfach mit einem Bild und Größenangabe in die Gruppe gestellt werden.

Anreise mit dem Fahrrad oder dem ÖPN fördern

Auch hier könnt Ihr Eure Mitglieder sensibilisieren. Kinder und Jugendliche besitzen meist ein Monatsticket, mit dem sie kostenlos den ÖPNV nutzen können. Besprecht die Anreisemöglichkeiten im Training und fragt regelmäßig die Anreiseform ab. Setz Euch gemeinsam Ziele als Trainingsgruppe. Wie hoch soll der Prozentsatz der Teilnehmenden inkl. Trainer*in liegen, die mit dem Fahrrad anreisen?

Solaranlage auf dem Hallendach der Turnhalle

Die Flächenversiegelung nimmt täglich zu. Deshalb ist es wichtig bereits bestehende Flächen besser zu nutzen. Hier könnte eine Solaranlage auf dem Dach Eurer Vereinshalle einen Mehrwert bieten. Zum einen eine Möglichkeit Geld für den Verein zu verdienen, zum anderen ein Beitrag zum wichtigen Ausbau der erneuerbaren Energien leisten.
Habt Ihr weitere Ideen, die anderen zur Inspiration dienen können, dann schreibt uns eine E-Mail an .
Der Bayerischer Badminton-Verband e.V. ist sich seiner Vorbildrolle bewusst und möchte mit guten Beispiel voran gehen. Wir möchten nicht erziehen, sondern motivieren und überzeugen. Folgende Maßnahmen wurden bereits umgesetzt, um einen Mehrwert für Umwelt und unsere Mitglieder zu schaffen:
Einführung des Systems Doppelspieltage in der Oberliga und der Bayernliga Nord & Süd zur Spielsaison 2022/2023
    • Reduzierung von insgesamt 57 Spieltagen auf 30 Spieltage führt zu erheblichen Einsparungen bei Benzin und Strom

Mülltrennung von allen verbrauchten Ballrollen am Landesleistungsstützpunkt und bei Traineraus- und -fortbildungen in Nürnberg
    • Korrektes Recyceln von ca. 800 Rollen pro Jahr

Abgabe von nicht notwendigen Büroflächen in München sowie Gewährleistung von Homeoffice
    • Einsparung von Strom- und Gas sowie Benzin

Hinweis zur Nutzung des ÖPNVs bzw. Bildung von Fahrgemeinschaften auf allen Ausschreibungen im Ressort Leistungssport, Lehr- und Schiedsrichterwesen
    • Ca. 2/3 aller Kaderathlet*innen und 100% des Personals reisen zu Trainingslehrgängen mit dem ÖPNV an

Vollständige Digitalisierung von Verwaltungstätigkeiten, Lizenzmanagement sowie der Abrechnungsprozesse
    • Einsparungen von ca. 35.000 Blatt Papier pro Jahr

Einführung des digitalen Spielberichtsbogen zur Saison 2022/2023 in Probe
    • Einsparungen von ca. 7.000 Blatt Papier pro Jahr

Digitalisierung von Unterlagen zu Traineraus- und -fortbildungen
    • Einsparungen von ca. 300 Blatt Papier pro Jahr
Seit 2009 bietet der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band e.V. (BLSV) seinen Mitglieds­ver­ei­nen mit dem Klima-Check eine verbrauchs­ori­en­tierte Erst-Ener­gie­be­ra­tung als Basis für die nach­hal­tige Sanie­rung von Sport­stät­ten an. Dieses Service-Ange­bot basiert auf einer umfas­sen­den Bestands­auf­nahme aller gebäu­de­tech­ni­schen und betriebs­re­le­van­ten Berei­che der Sport­stätte eines Vereins und hat zum Ziel, dort ener­ge­ti­sche Schwach­stel­len aufzu­de­cken. Somit kann der Klima-Check dazu beitra­gen, durch Ener­gie- und Ressour­cen­ein­spa­run­gen die Vereins­kasse und das Klima zu schonen.

WER KANN DEN KLIMA-CHECK BEAN­TRA­GEN UND WELCHE SPORT­STÄT­TEN KOMMEN IN FRAGE?

Der Klima-Check dient als Service-Ange­bot für alle BLSV-Mitglieds­ver­eine, die ihre Sport­stätte mit dem Fokus auf Nach­hal­tig­keit und/​ oder Kosten­ein­spa­rung betrach­ten und ggf. opti­mie­ren wollen. In erster Linie kommen für den Klima-Check vereins­ei­gene Sport­stät­ten wie Sport­hal­len, Mehr­zweck- und Gymnas­tik­sport­an­la­gen, Außen­sport­an­la­gen und Vereins­heime in Frage. Nach Rück­spra­che können auch Sonder­sport­an­la­gen sowie durch Sport­ver­eine genutzte, nicht vereins-eigene Sport­stät­ten betrach­tet werden.

MUSS IHR SPORT­VER­EIN FÜR DEN KLIMA-CHECK BEZAHLEN?

Durch die Koope­ra­tion mit der Versi­che­rungs­kam­mer Bayern ist der Klima-Check für BLSV Mitgliedsver­eine kostenfrei.

WAS BRINGT DER KLIMA-CHECK IHREM SPORTVEREIN?

  • Nieder­schwel­li­ger und kosten­freier Zugang zu einer verbrauchs­ori­en­tier­ten Erst-Ener­gie­be­ra­tung für die Sportstätten
  • Vor-Ort Besich­ti­gung der Sport­stät­ten. Bei diesem Termin können bereits erste Fragen zur ener­ge­ti­schen Sanie­rung gestellt werden
  • Neutrale Bera­tung von quali­fi­zier­ten Energieberatern
  • Ausführ­li­cher und indi­vi­du­ell auf die Sport­stätte abge­stimm­ter Auswertungsbericht
  • Viele wert­volle Anre­gun­gen zu kurz‑, mittel- und lang­fris­ti­ger ener­ge­ti­scher Opti­mie­rung der Sport­stätte, welche es ermög­li­chen, kosten­spa­rend und klima­freund­lich zu handeln und zu planen
  • Zusätz­li­ches Plus: Eine Bera­tung in Sachen Gebäude- und Leitungs­si­cher­heit sowie ein für BLSV-Mitglieds­ver­eine ausge­ar­bei­te­tes, unver­bind­li­ches Versi­che­rungs­an­ge­bot durch unse­ren Koope­ra­ti­ons­part­ner, die Versi­che­rungs­kam­mer Bayern

WAS SIND DIE ERFAS­SUNGS- UND AUSWER­TUNGS­SCHWERPUNKTE DES KLIMA-CHECKS?

Inhalt­lich befasst sich eine Klima-Check-Bera­tung mit den ener­ge­ti­schen Verbräu­chen sowie Kosten von Sport­stät­ten und Sport­an­la­gen in Rela­tion zu deren Nutzung.

Erfas­sungs- und Auswer­tungs­schwer­punkte im Überblick:

  • Gebäu­de­be­stand und Gebäudezustand
  • Gege­ben­hei­ten der Außenanlagen
  • Wasser­ver­brauch
  • Heiz­ener­gie­ver­brauch
  • Beleuch­tungs­en­er­gie­ver­brauch
  • Abfall­be­sei­ti­gung
  • Mögli­che Fördermaßnahmen

INTERESSE?

Die Infor­ma­tio­nen zum Down­load finden Sie hier.

Für die Bean­tra­gung des BLSV Klima-Check für den Verein, füllt bitte das Antrags­for­mu­lar aus und sende es an: klimacheck@​blsv.​de.

 

Hast Du Fragen oder Ideen zur Weiterentwicklung dieses wichtigen Themas im Bayerischen Badminton-Verband, dann melde Dich gerne per E-Mail unter .