Jetzt ist es endlich so weit: Nach zwei Jahren Bundesligaabstinenz bekommen die Badminton-Fans in Freystadt und in der Region wieder Badmintonsport der Extraklasse zu sehen. Gegner der Samstagspartie ist Marktheidenfeld, Tabellenfünfter der Vorsaison.

Von Stephan Pistorius

Das Team um Neuzugang Michael Fuchs, zweifacher Olympiateilnehmer, hat sicherlich Ambitionen, ganz vorn in der 2. Bundesliga mitzuspielen. Am Sonntag empfängt Freystadt Mitaufsteiger BV Maintal aus Hessen. Freystadt wird in Bestbesetzung antreten; erstmals steht Jugendnationalspielerin Ella Neve im Kader.

Der TSV Freystadt hofft, dass nach längerer Pause wieder viele Zuschauer*innen den Weg in der Freystädter Mehrzweckhalle, Allersbergerstr. 11, finden. Das Tagesticket kostet 4,00 €, Schüler*innen bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Die Dauerkarte für 11 Heimspiele kostet 30,00 €.

Samstag, 24.09., 16.30 h: TSV Freystadt – TV Marktheidenfeld

Sonntag, 25.09., 14.30 h.: TSV Freystadt – BV Maintal

Hallenöffnung: 45 Minuten vor Spielbeginn, die Spiele können unter der Regie von Dieter Gläser im Livestream auf SportDeutschlandTV sowie im Liveticker online verfolgt werden

Mehr Infos zu den Spielen:

TSV Freystadt: Mit zwei Auswärtssiegen in Saarbrücken und Karlsruhe ist Freystadt furios in die Saison gestartet. Folglich plant man, am kommenden Doppelspielwochenende mit nahezu unveränderter Aufstellung anzutreten. Neben Stefanie Spies, Katharina Rudert und Sara Loncar wird erstmals Neuzugang Ella Neve zum Kader stoßen. Die Jugendnationalspielerin aus Neumarkt gönnte sich nach ihrem EM-Auftritt in Serbien eine kurze Pause. Gegen Marktheidenfeld und Maintal ist ihr Einsatz fest eingeplant. Bei den Herren werden Luca Milic, Filip Spoljarec, Andreas Pistorius, Basti Keller und Simon Rebhandl spielen.

TV Marktheidenfeld: Das Team erwischte mit knappen Niederlagen gegen Remagen und Hofheim keinen guten Start. Mit lediglich zwei Punkten auf der Habenseite muss der TVM in Freystadt punkten, um den Anschluss an die Spitze nicht vorzeitig zu verlieren.  Gegenüber dem Vorjahr gab es einen großen Umbruch. Drei Spieler aus ihrem letztjährigen Regionalligateam sind in das Bundesligateam aufgestiegen. Zusätzlich sind zwei Eigengewächse heimgekehrt: Der ehemalige Jugendnationalspieler Matthias Schnabel wechselte vom Regionalligisten Nürnberg.

BV Maintal: Schwer einzuschätzen ist der BV Maintal, der am Sonntag in Freystadt aufschlägt. Die Hessen starteten extrem stark mit Siegen gegen Remagen und Hofheim, Meister der Saison 21/22. Wie das Freystädter Team setzt man auf erfahrene Bundesligapieler*innen, internationale Spieler*innen wie die ehemalige ukrainsche Weltranglistenspielerin Mariia Rud und den Serben Mihajlo Tomic, Bronzegewinner bei der Jugend-EM, sowie zwei Jugendnationalspieler*innen

Team Freystadt, Meister der Regionalliga Südost und Aufsteiger in die 2. Bundesliga Süd (Foto: Marcus Mehlich)