2020 fiel aufgrund der Corona-Pandemie die Wahl zu den „Spieler*innen des Jahres“ aus. In diesem Jahr werden die Athlet*innen wieder geehrt.

Es gibt drei Kategorien: „Erwachsene“ (O19), „Jugend“ (U19) und „Para-Badminton“. Antonia Schaller ist als Jugendspielerin des Jahres für die Wahl nominiert. Antonia, die aktuell in Mühlheim an der Ruhr lebt und trainiert, schlägt in der 2. Bundesliga für den TuS Geretsried auf. Zu ihren größten sportlichen Erfolgen 2021 zählen die Teilnahme an der Mannschafts-WM der Damen, der zweite Platz bei den YONEX Belgian Junior im Dameneinzel sowie der Deutsche Meistertitel im Dameneinzel U22.

Antonia Schaller wurde für die Wahl als “Jugendspielerin des Jahres” nominiert (Foto: Badmintonphoto)

Die Wahl erfolgt per E-Mail bis zum 5. Februar 2022 (Eingang bis 16 Uhr) mit den entsprechenden Namen an die DBV-Pressesprecherin Dr. Claudia Pauli (). In der E-Mail kann man auch eine Begründung für die Wahl der jeweiligen Personen angeben. Bei der Wahl darf jeder Badmintonbegeisterte nur einmal votieren. Es können jedoch bis zu sechs Personen genannt werden: in allen drei Kategorien jeweils eine Spielerin und ein Spieler. Wer bei der Wahl mitmacht, kann auch selbst gewinnen. Dieses Jahr wird zum Beispiel der Schläger ASTROX 100 ZZ von Yonex verlost. Der Schläger, mit dem Viktor Axelsen im August 2021 Olympiasieger im Herreneinzel wurde.

Welche Spieler*innen neben Antonia nominiert wurden, erfahrt ihr hier: https://www.badminton.de/news/badminton/wer-wird-spielerin-des-jahres/ 

Kategorien: DBV