Das BBV-Präsidium hat den Spielbetrieb der Aktiven, damit auch in der bayerischen Oberliga und den Bayernligen, bis 31.12.21 unterbrochen.

Da zur Zeit ungewiss ist, wie es im Hinblick auf die Pandemie und die Möglichkeit den Spielbetrieb fortzusetzen, weitergeht, hält es der BBV-SpA nicht für sinnvoll zum jetzigen Zeitpunkt irgendwelche neuen Melde- und Spieltermine festzusetzen. Es bleibt somit beim bisherigen Rückrundenmeldetermin und den zu Saisonbeginn festgelegten Spielterminen der Rückrunde.

Das in der Vorrunde ausgefallene vierte Spielwochenende ist mit der Mannschaftsaufstellung der Rückrunde bis spätestens zum 24. April 2022 nachzuholen. Hierzu sollen die Vereine miteinander Kontakt aufnehmen und untereinander einen ihnen beiden passenden Spieltermin und Spielort vereinbaren.

Sollte eine Aufnahme des Spielbetriebs zu dem im Spielplan geplanten Rückrundentermin nicht möglich sein, wird der BBV-SpA neue Vorgaben zum Ablauf machen. Der BBV-SpA stellt, im Sinne der Einheitlichkeit, den Bezirken anheim, diese Regelung zu übernehmen.

Für den BBV-Spielausschuss
Dieter Sichert
BBV-Sportwart