Nur sechs bayerische Spieler*innen traten die lange Reise zur 6. DBV A-Rangliste U15 2021 nach Bonn an. Ausgetragen wurden am 9. und 10. Oktober 2021 die Einzeldisziplinen sowie das gemischte Doppel.

Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes fanden in allen Disziplinen zunächst Gruppenspiele statt. Der jeweilige Gruppenerste qualifizierte sich für die K.O.-Runde. Am Samstag startete das Turnier mit den Einzeldisziplinen. Spätnachmittags fanden die Auftaktspiele im Mixed statt.

Viertelfinaleinzug für Lisa-Marie Blatter

Jakob Sjöblom (TSV Lauf) traf in seiner Gruppe auf den an drei gesetzten Leon Kaschura aus NRW. Nach zwei Sätzen musste sich Jakob geschlagen geben. Auch Lorenz Canstein vom OSC München bestritt aufgrund eines Freiloses lediglich ein Gruppenspiel: Lorenz unterlag in zwei Durchgängen dem Refrather Tim Schmitz. Valerian Eckert (SG Post/Süd Regensburg), der an Position 5 in das Turnier startete, verlor seine beiden Auftaktspiele denkbar knapp in drei Sätzen.

Im Mädcheneinzel lief es für die bayerischen Spielerinnen besser: Jule Schwägerl (OSC München) konnte nach einer Auftaktniederlage ihr zweites Gruppenspiel für sich entscheiden. Auch Anastasia Safanova (1. BV Bamberg) behielt in ihrem zweiten Gruppenmatch die Oberhand. Lisa-Marie Blatter (TSV Wolfstein) gelang nach zwei souveränen Siegen der Einzug in das K.O.-System. Dort verlor sie im Viertelfinale gegen Miya-Melayn Salaria vom TSG Bergedorf.

Lisa-Marie Blatter erreichte im Mädcheneinzel das Viertelfinale (Foto: Agung Wulandoko)

 

Lorenz Canstein trat im Mixed mit seiner Vereinskollegin Jule Schwägerl an (Foto: Stefan Canstein)

Kein Einzug in die K.O.-Runde im Mixed

Im Mixedwettbewerb schlugen die beiden Vereinskameraden Jule und Lorenz gemeinsam auf. Ihre beiden Gruppenspiele verloren die Münchner denkbar knapp. Auch Jakob Sjöblom blieb mit seiner Partnerin Lea Glaschke ein Sieg verwehrt. Anastasia, die an der Seite von Adam Taha antrat, konnte nach einer Zwei-Satz-Niederlage ihr weiteres Gruppenmatch gewinnen. Lisa-Marie und Valerian mussten sich ebenfalls mit einem Sieg und einer Niederlage zufriedengeben.

Trotz guter Leistungen konnten die bayerischen Spielerinnen und Spieler in Bonn keine Medaille erzielen. Nun heißt es Vollgas im Training geben, denn nächste Woche geht es erneut nach NRW: In Mülheim finden vom 15. bis 17. Oktober 2021 die YONEX German Ruhr International U15-U19 statt. Wir wünschen den bayerischen Nachwuchstalenten viel Erfolg!