Für die WM der Damennationalmannschaften („Uber Cup“) ist Deutschland zum zehnten Mal in Folge startberechtigt. Aus Bayern mit dabei sind Antonia Schaller (TuS Geretsried) und Annabella Jäger (TSV Neuhausen-Nymphenburg), die bei dem Großereignis ihr WM-Debüt feiern werden.

Vom 9. bis zum 17. Oktober 2021 wird der Uber Cup in Aarhus (Dänemark) ausgetragen. Zeitgleich kämpfen die Herrennationalmannschaften beim Thomas Cup um den Weltmeistertitel. Bei den TotalEnergies BWF Thomas & Uber Cup Finals werden zunächst Gruppenspiele bestritten, bevor der jeweils Gruppenerste- und zweite in das Viertelfinale des Turniers einzieht. Die elf Spielerinnen des DBV treffen in der Gruppe A auf den Titelverteidiger Japan, Indonesien und Frankreich. Die deutschen Herren messen sich mit dem Gastgeber Dänemark, Korea und ebenfalls Frankreich.

Annabella Jäger gibt beim Uber Cup ihr WM-Debüt (Foto: DC-Fotografie)

In Aarhus geben gleich zwei bayerische Spielerinnen ihr Debüt bei einer Weltmeisterschaft der Altersklasse O19: Antonia Schaller und Annabella Jäger. Während Annabella das deutsche Team als Doppelspezialistin unterstützt, ist Antonia als Einzelspielerin mit von der Partie. Für die erst 17-jährige Antonia war die Nominierung eine große Überraschung, zumal sie die jüngste deutsche Teilnehmerin beim diesjährigen Uber Cup ist. Ob Antonia in Dänemark Monika Weigert sprach mit der vielversprechenden Nachwuchsspielerin über die Nominierung sowie ihre Ziele und Vorbereitung auf den Uber Cup.

Monika Weigert: Du bist die jüngste deutsche Teilnehmerin beim Uber Cup. Wie fühlt sich das an, für ein solch besonderes Event nominiert worden zu sein?

Antonia Schaller: „Es fühlt sich auf jeden Fall gut an. Für mich war es eine große Überraschung, als ich von der Nominierung erfahren habe. Natürlich bin ich sehr aufgeregt, aber ich freue mich in Dänemark spielen zu können. Es ist meine erste Erwachsenenmaßnahme mit dem Nationalteam und deshalb etwas ganz Besonderes. Ich bin gespannt, wie alles ablaufen wird.“

Welche Ziele hast du dir zum einen persönlich und zum anderen für das Team gesetzt?

„Ich selbst möchte in Dänemark Erfahrungen sammeln, das große Event-Feeling hautnah miterleben und das deutsche Team als Neuling bestmöglich unterstützen. Als Mannschaftsziel wünsche ich mir ein starkes Auftreten. Unsere Gruppe ist mit den drei Topnationen Japan, Indonesien und Frankreich eine große Herausforderung. Umso wichtiger ist es, dass wir alles geben werden.“

Worauf freust du dich am meisten?

„Besonders freue ich mich darauf, die Weltspitze zu sehen. Zu sehen wie sich die Topspielerinnen bei einem Turnier verhalten. Außerdem freue ich mich darauf, eine gute Bank zu sein – egal ob auf oder neben dem Feld.“

Bist du gut vorbereitet für den Uber Cup?

„Ja, auf jeden Fall. Ich bin sehr fit und bereit, alles zu geben.“

Antonia Schaller ist die jüngste deutsche Teilnehmerin beim Uber Cup (Foto: Randy Berends)

Am 9. Oktober 2021 bestreitet die deutsche Damennationalmannschaft ihre erste Partie gegen Indonesien. Gespielt werden je Begegnung drei Dameneinzel und zwei Damendoppel. Auch die Herren starten am Samstag mit ihrem Auftaktspiel gegen Korea in den Thomas Cup.

Hier finden Sie die gesamten Auslosungen des Thomas & Uber Cups:

https://bwf.tournamentsoftware.com/sport/events.aspx?id=DB4A4CB1-EC06-4754-9668-6A9DB8F63662&tlt=5

Wir wünschen Antonia und Annabella ein erfolgreiches WM-Debüt und drücken den deutschen Nationalmannschaften von zuhause die Daumen!