Am 2./3. Oktober 2021 fanden in der Sporthalle des Willibald-Gluck-Gymnasiums in Neumarkt die bayerischen Meisterschaften der Altersklassen U11-U19 statt. Der TSV Freystadt hat mit Unterstützung des BLSV/BSJ nach 2020 zum zweiten Mal die Ausrichtung übernommen.

Wie jedes Jahr war die Meisterschaft ein sportliches Highlight für die Spielerinnen und Spieler und einige Nachwuchstalente konnten sich mit dem Meistertitel für ihr hartes Training belohnen. Trotz der strengen Corona-Auflagen verlief das Turnier reibungslos. 16 Spielerinnen und Spieler haben sich pro Disziplin (Einzel, Doppel und Mixed) über die bayerische Rangliste qualifiziert. Insgesamt kämpften über 150 Teilnehmende um die Bayerischen-Meister-Titel 2021. „Dieses Jahr traten viele Nachwuchsspielerinnen und Spieler mit großem Potential an. Es ist wichtig, die Athletinnen und Athleten zu fördern. Aus diesem Grund hat der BBV das Projekt „NextGeneration“ ins Leben gerufen“, erzählt der neue Bundesfreiwilligendienstleistende Philip Bußler.

Lars Rödig und Mira Hamm gelang das Tripel

Gleich zwei Nachwuchstalenten gelang am Wochenende das Tripel. Die beiden Haunstettener Lars Rödig (U13) und Mira Hamm (U17) blieben am Wochenende ungeschlagen. Mira verlor im gesamten Turnierverlauf lediglich einen Satz. Auch der U11er Matthias Seiler vom BC Aschaffenburg bezwang all seine Gegner. Sowohl im Einzel als auch im Doppel krönte er sich zum Bayerischen Meister 2021. Der Jugendnationalspieler Kilian Maurer (ESV Flügelrad-Nürnberg), der in Neumarkt im Doppel und Mixed U19 aufschlug, ließ den gegnerischen Paarungen ebenfalls keine Chance. Kilian sicherte sich im Doppel gemeinsam mit Julian Blaumoser (TSV Neuhausen-Nymphenburg) und im Mixed an der Seite von Katharina Rudert (TSV Freystadt) den Titel. Im Herreneinzel U19 konnte sich Kevin Baum (ESV Flügelrad-Nürnberg) in einem denkbar knappen Endspiel durchsetzen. Das Finale des Dameneinzels U19 gestaltete sich ebenfalls spannend: Ella Neve (ESV Flügelrad-Nürnberg), die in Neumarkt eine Altersklasse höher antrat, bezwang im Entscheidungssatz ihre Trainingspartnerin Katharina Rudert. Silke Mader (TSV Freystadt), Nico Hamm (TSV Haunstetten), Aurelia Wulandoko (TSV 1846 Nürnberg), Jannik Czerny (TSV Haunstetten), Ella Neve und Kevin Baum gelang bei der diesjährigen Meisterschaft 2021 ebenfalls ein Turniersieg in zwei Disziplinen.

    

Bilder der Siegerehrungen in den Einzeldisziplinen (Fotos: Monika Weigert)

Tolle Erfahrung für die jüngsten Teilnehmenden

Emma Flemming krönte sich als jüngste Teilnehmende zur bayerischen Meisterin im Mädcheneinzel U11

Während die älteren Spieler*innen bereits jeden Menge Turniererfahrung mit sich bringen, ist die Bayerische Meisterschaft für die jüngsten Teilnehmenden ein besonders aufregender Moment. „Die Bayerische Meisterschaft hat mir viel Spaß gemacht. Ich war sehr aufgeregt, aber trotzdem konnte ich zwei Spiele gewinnen. Bei dem Turnier konnte ich viel lernen“, erzählt die U11erin Julia Sui (ESV Flügelrad-Nürnberg), die im Mädcheneinzel U11 Bronze gewann. Auch Emma Flemming – bayerische Meisterin im Mädcheneinzel U11 – vom TV Augsburg 1847 hat die Meisterschaft sehr gut gefallen: “Für mich war das Turnier mega cool. Und eine tolle Erfahrung das 1. Mal mit Schiedsrichter*innen zu spielen. Über meinen Sieg freue ich mich sehr, weil ich die jüngste Teilnehmerin war. Aufgeregt war ich kaum, weil ich mich gut mit meinen Trainer*innen vorbereitet habe.” Für Alexia Nedelcu (TSV Wolfstein), die sich im Mädcheneinzel U13 den Titel sicherte, war die Meisterschaft ebenfalls ein tolles Event: „Es war ein schöner Moment, den Titel zu gewinnen. Ich habe gekämpft, aggressiv gespielt und wollte gewinnen. So habe ich es geschafft meine Konkurrentinnen zu bezwingen.”

Hier finden Sie alle Ergebnisse: https://www.turnier.de/sport/tournament?id=E6DE3D36-7326-4405-9EC2-27AF63213732

Wir drücken allen bayerischen Spielerinnen und Spielern für die Südostdeutsche Meisterschaft am 30./31. Oktober 2021 die Daumen!