Am 3. und 4. Spieltag der 1. Bundesliga begrüßte der TSV Neuhausen-Nymphenburg den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim sowie den SV Fun-Ball Dortelweil zuhause. Rund 40 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die spannenden Spiele.

Am Samstag traf der Münchner Verein auf den Rekordmeister BC Saarbrücken-Bischmisheim. Während das erste Herrendoppel Reynolds/Szydlowski in vier Sätzen knapp unterlag, behielten Jäger/Marran in einer knappen Partie die Oberhand. Fabian Holzer und Manuel Heumann mussten sich in drei spannenden Sätzen geschlagen geben. Die Neuhausener Einzelspezialisten Misha Zilberman und Kaja Stankovic konnten ihre Matches souverän gewinnen. Im zweiten Herreneinzel verlor Ivan Rusev Atanasov nach vier Sätzen. Auch das Mixed Jäger/Reynolds unterlag im Entscheidungssatz denkbar knapp. Am Ende des Tages musste sich das Münchner Team mit einer 3:4-Niederlage und einem Punkt zufriedengeben.

Die erste Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg (Foto: Philipp Plonk)

Am Sonntag war der Aufsteiger Dortelweil in Nymphenburg zu Gast. Mit seiner Performance in München unterstrich der Frankfurter Verein, warum er aktuell auf der Spitzenposition der Bundesliga-Tabelle steht. Die Münchner Spielerinnen und Spieler blieben chancenlos. Nur Misha Zilberman konnte mit seinem Sieg über Kai Schäfer einen Ehrenpunkt erspielen. Mit dieser 1:6-Niederlage positioniert sich der TSV Neuhausen-Nymphenburg auf dem neunten Rang der Tabelle.

Am 23./24. Oktober 2021 finden die nächsten Begegnungen der 1. Bundesliga statt. Der TSV Neuhausen-Nymphenburg trifft auswärts auf Refrath und Lüdinghausen.