Antonia Schaller (17) hat bei den FZ Forza Stockholm Junior das Halbfinale im Dameneinzel erreicht. Dort musste sie sich der späteren Siegerin Julia Tuvesson aus Schweden in zwei Sätzen geschlagen geben.

Die Nachwuchsspielerin Antonia Schaller (TuS Geretsried) lebt und trainiert seit diesem Schuljahr in Mülheim an der Ruhr. Die frisch gekürte Deutsche Meisterin U22 konnte vergangenes Wochenende in Schweden zeigen, dass sie auch international mit ihren Gegnerinnen mithalten kann. Nach zwei souveränen Siegen zog die 17-Jährige in das Halbfinale ein. Dort traf sie auf die an vier-gesetzte Schwedin Julia Tuvesson. In der Runde der letzten vier war die an vier-gesetzte Schwedin Julia Tuvesson schließlich zu stark für Antonia. Wir gratulieren zu einem hervorragenden dritten Platz!

Im Mixed schlug Antonia an der Seite von Jonathan Dreso auf. Die beiden gewannen ihr Auftaktmatch in zwei Sätzen gegen eine schwedische Paarung. Im Viertelfinale unterlagen Schaller/Dresp nach zwei spannenden Sätzen der Paarung Ramstedt/Boman.

Das nächste Mal tritt Antonia Schaller in Belgien ein internationales Turnier an. Vom 24. bis 26. September 2021 finden dort die Yonex Belgian Junior statt. Neben Antonia sind auch die bayerischen Spieler*innen Ella Neve, Lina Eberl, Kevin Baum und Lino Degenkolb in Belgien vertreten.