Nachdem die Badminton-Bundesliga in der vergangenen Saison aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig abgebrochen werden musste, hoffen alle Beteiligten darauf, dass die Spielzeit 2021/2022 wie geplant ablaufen kann. Die Auftaktspiele finden am 11. September 2021 statt.

Vier bayerische Mannschaften in der Bundesliga

Aus bayerischer Sicht treten dieses Jahr vier Teams in der Badminton-Bundesliga an. Der TSV Neuhausen-Nymphenburg ist sogar zweimal vertreten – in der 1. sowie in der 2. Bundesliga. Während die erste Mannschaft des Münchner Vereins bereits einige Jahre ihre Position in der höchsten Spielklasse hält, schlägt das zweite Team nun zum ersten Mal in der 2. Bundesliga auf. Dem Team um Justin Seibel, Philipp Bußler und Pia Becher gelang in der vergangenen Saison durch Glück der Aufstieg: Aufgrund der abgebrochenen Saison entschied ein Zufallsgenerator über die Aufsteiger. Ebenfalls in der zweithöchsten Spielklasse vertreten ist Bayern durch den TuS Geretsried und den TV Marktheidenfeld. Die beiden Teams spielen bereits mehrere Jahre in der 2. Bundesliga. Marktheidenfeld sicherte sich meist gute Plätze im oberen Drittel, Geretsried kämpfte gegen den Abstieg.

Die erste Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg (Foto: TSV Neuhausen-Nymphenburg)

Auswärtsspiele zum Auftakt in die neue Saison

Allen vier bayerischen Teams steht am ersten Spielwochenende eine lange Reise an. In der 2. Bundesliga treffen der TuS Geretsried und der TSV Neuhausen-Nymphenburg auf den TuS Schwanheim sowie den TuS Neuhofen. Marktheidenfeld spielt auswärts gegen Remagen und Hofheim. Auch die erste Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg startet mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. Für die Münchner geht es am Samstag gegen den BV Wittorf-Neumünster und am Sonntag gegen den TSV Trittau. Wir sind gespannt, wie der Auftakt in die neue Bundesligasaison verläuft und wünschen allen Teams einen guten Start!