Zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurde am vergangenen Samstag wieder ein unterfränkischer Bezirkslehrgang für die Altersklasse U11 durchgeführt. Insgesamt fanden 25 badmintonbegeisterte Kinder aus acht verschiedenen Vereinen den Weg in die Ochsenfurter Dreifachhalle, wo unter der Leitung des Bezirk Talent Team – Coaches, Matthias Pröstler, fleißig an Koordination, Technik und Taktik gearbeitet wurde.

Am Vormittag stand zunächst ein spielerisches Aufwärmprogramm auf dem Plan. Die Kinder lernten beim Lauf-ABC und in der „Welt der Tiere“ verschiedene Arten der Bewegung kennen und durften im Anschluss mit Schläger und Ball verschiedene Griffhaltungen ausprobieren. Auf dem Feld wurde dann an unterschiedlichen Schlägen im Netzbereich gearbeitet, bevor sich alle bei einem Kaiserturnier ein wenig auspowern durften.

Nach der Mittagspause wurde mit einer Runde Badminton-Biathlon gestartet, als Vorbereitung auf das folgende Thema Rückhand-Aufschlag und Doppel. Mit einem Seil zur Veranschaulichung durften die Kinder erste Erfahrungen im Bereich der Doppeltaktik sammeln und im Anschluss erneut miteinander matchen.

Zum Abschluss des Lehrgangs wurde noch ein koordinativer Zirkel mit vielen verschiedenen Aufgaben aufgebaut, bei dem die Kinder sich noch erstaunlich aufmerksam und motiviert präsentierten. Nach dem gemeinsamen Abschlussspiel und einer kleinen Feedbackrunde konnten alle Teilnehmer müde, aber zufrieden und mit vielen neuen Trainingsimpulsen die Heimreise antreten.

[Bericht: Victoria Blank]