Der BBV-Vorstand hat am Freitag, 23.07.2021, auf der Vorstandssitzung folgendes für alle Vereine in Bayern einstimmig beschlossen:

Die Spielerlaubnisgebühren für Erstantrag und für Reaktivierungen entfallen!

Rückwirkend ab dem letzten Abrechnungstermin bis zum 30.09.2021 werden für Spielerlaubnis-Neuanträge sowie für Spielerlaubnis-Reaktivierungen keinerlei Gebühren erhoben.

Während der Corona-Pandemie sind vielen Vereinen aktive Spielende weggefallen, ebenso ist die Zahl der Neuanträge stark zurückgegangen. Mit dem Verzicht auf die o.g. Gebühren möchte der BBV einen weiteren Beitrag zur Bewältigung der Belastungen durch die Pandemie leisten und die Vereine motivieren, neue Spieler*innen für den Spielbetrieb zu gewinnen, aber auch ehemalige Spieler*innen zu reaktivieren. Die Zahl der Spielerlaubnisse soll wieder auf Wachstumskurs gebracht werden und das ist bis Ende September nun für die Vereine sogar kostenfrei möglich.