Die zweite Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg wird in der kommenden Saison 2021/2022 in der 2. Bundesliga aufschlagen. Das entschied eine einzigartige Aufstiegslosung.

Trotz der abgebrochenen Regionalligasaison nach nur einem Spieltag hatten alle Mannschaften die Chance in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Jede Regionalligamannschaft hatte die Möglichkeit an der „Aufstiegsrunde“ teilzunehmen. Schlussendlich entschieden sich vier Vereine – der TSV Freystadt, der TSV Neuhausen-Nymphenburg, die SG Schorndorf und der BSV Eggenstein-Leopoldshafen – dafür, diesen Schritt zu wagen.

Eine einzigartige „Aufstiegsrunde“

Nachdem eine sportliche Austragung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, stimmten die vier Vereine einem Losverfahren zu. Dieses fand nun am 2. Mai 2021 statt. Auf dem Programm stand die Entscheidung darüber, welche beiden Mannschaften einen Startplatz für die 2. Bundesliga Süd in der kommenden Saison erhalten würden. Unter den wachsamen Augen von mehr als 30 Teilnehmer*innen konnte diese Entscheidung problemfrei durchgeführt werden. Gelost wurde von dem unbeteiligten sächsischen Sportwart Sven Weichenhain mit einem Online-Zufallsgenerator. Im Vorhinein wurde den Mannschaften eine Nummer von A-D zugelost. Die Auflösung der Kodierungen ergab folgendes Ergebnis:

Glück für Nymphenburg, Pech für Freystadt

Somit werden der TSV Neuhausen-Nymphenburg 2 und der BSV Eggenstein-Leopoldshafen als Nachrücker in die 2.Bundesliga Süd nominiert. Sollte es aus einem derzeit unbekannten Grund erforderlich sein, weitere Nachrücker zu benennen, würde dies in angegebener Reihenfolge SG Schorndorf 2 und TSV Freystadt erfolgen. Während die Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg 2 Grund zur Freude hatte, zog Freystadt im Losverfahren den Kürzeren. Der Zufallsgenerator beendete in wenigen Sekunden den Traum der schnellen Bundesliga-Rückkehr des TSV Freystadt. Hier gelangen Sie zu einem Bericht, der über Freystadts Pech im Losverfahren berichtet: Los verhindert Zweitliga-Aufstieg des TSV Freystadt

Die Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg 2 der Saison 2019/2020 (Foto: Privat)

Somit schlägt ab September 2021 neben dem TuS Geretsried und dem TV Marktheidenfeld ein weiterer bayerischer Verein in der 2. Bundesliga auf. Die Mannschaft des TSV Neuhausen-Nymphenburg 2 besteht aus überwiegend jungen Athlet*innen darunter Justin Seibel, Philip Bussler, Jonas Braun und Christina Weigert. „Obwohl nur der Zufall über den Zweitliga-Aufstieg entschied, freue ich mich sehr darüber, dass es für uns geklappt hat. Unsere Mannschaft besteht aus vielen jungen ambitionierten Nachwuchsspieler*innen, die nun die Chance haben sich mit Topspieler*innen aus ganz Süddeutschland zu messen. Für mich persönlich wird mir das schon viel für meine Badmintonkarriere bringen. Die Spiele an Position 1 werden natürlich eine Herausforderung für mich, aber ich habe keine Scheu davor und hoffe, mein Potential zeigen zu können und viele Siege einzufahren. Ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison“, sagt der Mannschaftsführer Justin Seibel.

Wir sind gespannt, was die nächste Bundesliga-Saison bringen wird und wünschen allen bayerischen Vereinen eine gute Saisonvorbereitung!