Für sechs bayerische U15er ging es am Wochenende nach Völklingen zur 1. DBV-A-Rangliste 2020. Bei der „deutschen Rangliste“ wurden die Disziplinen Einzel und Doppel gespielt. Auf dem Heimweg waren zwei Medaillen mit im Gepäck. 

6aa26145-faec-48ed-932a-4a986d08e3cb.JPG

Für die sechs bayerischen Spieler ging es ins Saarland

Aufgrund der zahlreichen Meldungen wurde sowohl im Einzel als auch im Doppel mit einem Gruppensystem gespielt. In den Dreiergruppen qualifizierte sich jeweils der Erste für das Achtelfinale im Einzel bzw. das Viertelfinale im Doppel. Somit bestritten die bayerischen Athleten einige spannende Spiele. Am Samstag kämpften die Nachwuchstalente im Einzel um jeden Punkt. Sonntags wurden die Doppel ausgetragen.

ed682412-7ce9-4dcc-a28a-3349ce32ec26.JPG

Aufgrund der vielen Teilnehmer rückte Samuel Maschauer im Einzel leider nicht nach

Jungeneinzel 

Für Bayern gingen drei Spieler im Jungeneinzel an den Start. Leider war für Mannavan Sembian (PSV München) und Joshua Jin (ASV Niederndorf) bereits in der Gruppe Endstation. Die beiden Jungs unterlagen in ihren Spielen den Gegnern und konnten kein Match für sich entscheiden. Besser lief es für Shaunak Kulkarni (TSV Neubiberg-Ottobrunn): Shaunak konnte seine zwei Gruppenspiele souverän gewinnen und zog somit ins Achtelfinale ein. Dort war sein Gegner jedoch zu stark. Shaunak verlor gegen den an fünfgesetzen Mark Niemann aus Hessen.