Vom 12. bis zum 14. Juli 2017 fand das vom BLSV organisierte Sportfest “Franken Aktiv” in Oberasbach, Höchstadt und Herzogenaurach statt.
In den jeweiligen Städten wurden hierfür die Sportgelände von Schulen zu einem Sportpark umfunktioniert, bei dem sowohl durch den BLSV als auch durch die Sportfachverbände Sportstationen angeboten wurden.

Von 8:30 Uhr bis 12:30 hatten dann verschiedene Schulklassen aus der direkten Umgebung, teilweise aber auch von weiter weg die Möglichkeit, an den Sportstationen in die jeweiligen Sportarten reinzuschnuppern.
Auch wir waren vor Ort…

Am Mittwoch, dem 12. Juli in Oberasbach waren für unsere Sportart der TSV 1861 Zirndorf mit zwei Spielertrainern

Das Helferinnen-Team aus Oberasbach

sowie zwei Leistungssportlerinnen der Bertholt-Brecht-Schule vor Ort.
Zusammen haben sie im Laufe des Tages 7 Klassen mit insgesamt ca. 200 Schülern die Sportart Badminton etwas nähergebracht.
Nach einer kurzen Demonstration der beiden Spielerinnen ging es direkt in die Einführung, was Badminton überhaupt ist und warum es nicht “Federball” heißt. Als erste Aufgabe mussten die Kinder dann den Ball hochhalten, in verschiedenen Variationen. Danach ging es auch schon aufs Feld: Zu zweit konnten sie den Aufschlag ausprobieren und dann natürlich auch direkt ins Spielen übergehen. Zum Abschluss kam dann noch eine spaßige Staffel, und dann war nach den knappen 30 Minuten auch schon

Annabella Jäger am Erklären

Stationswechsel und die Nächste Klasse kam zur Station.

Da in Höchstadt leider kein Verein gefunden werden konnte, hat der BLSV hier lediglich das Schlägerset des Bezirks rausgegeben und eine unbetreute Badmintonstation laufen lassen.

Am letzten Tag in Herzogenaurach bemannte der ASV Niederndorf sogar gleich zwei Stationen, sodass hier gleich doppelt soviele Kinder in unsere Sportart reinschnuppern konnten.
Das Programm war auch hier ähnlich wie in Oberasbach: Nach einer kurzen Demonstrationen konnten die Kinder ein wenig ihr Schlägerhandling üben. Danach ging es ins Spiel zu zweit oder mit Zuspiel der Trainer und zum Abschluss wurde noch Rundlauf gespielt.

Insgesamt war das Event ein großer Erfolg, den Kindern haben die Badmintonstationen großen Spaß gemacht und auch vom BLSV kam eine positive Rückmeldung.
An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an die jeweiligen Vereinsvertreter Stefan Maschauer für Zirndorf und Tobias Spägele für Niederndorf, sowie natürlich für die ganzen Helfer und Helferinnen.

Den Bericht vom BLSV könnt ihr hier einsehen.