Erstes Eintagescamp für Anfänger und Breitensportler in Aschau am Inn

Am 29. April 2017 fand das erste Eintagescamp des Bezirks Oberbayern in der Gemeindehalle des SV Aschau am Inn statt. Die Ausschreibung hatte 18 Spieler – überwiegend aus dem Chiemgauer– und Münchener Raum – neugierig gemacht und entsprechend gespannt und neugierig waren sie der Einladung gefolgt. Breitensportreferent Daniel Zwicklbauer – der Initiator dieser Idee für die Förderung im Freizeitbereich – begrüßte alle Teilnehmer und informierte über organisatorische Details. Jeder Teilnehmer erhielt ein von Victor Sports und dem Bezirk Oberbayern gesponsertes T-Shirt als Erinnerung an den noch bevorstehenden Camp-Tag.

Die Trainer, Hansi Niesner (Landeslehrtrainer im BBV und Lehrwart im DBV) als hauptverantwortlicher Trainer und die Helfer Yvonne Pelger (C-Trainerin vom Heimatverein) und Bernd Fischer (Übungsleiter vom TSV Mühldorf a. Inn) wurden im Anschluss vorgestellt. Einen großen Dank sprach Zwicklbauer dem Gastgeber SV Aschau mit seinen Helfern um Abteilungsleiter Matthias Bönisch aus, die nicht nur für Brotzeit, Getränke und sogar Pizza in der Mittagspause sorgten, sondern auch kostenlos die Halle zur Verfügung stellten.

Mit dem Aufwärmen, das von Yvonne Pelger geleitet wurde, startete das Programm. Die Mobilisierung der Arme und Beine stand hier im Vordergrund, wobei auch ein Infoteil über Wahrnehmung und Reaktion untergebracht war und indirekt auch der sogenannte schnelle Start im Badminton.

Nun sollte es aber auch richtig losgehen und Johann Niesner übernahm die Leitung. Angefangen bei Schlägerhaltung, über Grundelemente der Schlagtechnik und auch ein paar Grundelemente der Laufwege und Lauftechnik waren die Teilnehmer engagiert und fasziniert bei jeder Übung dabei. Man muss hier erwähnen, dass es für viele der Teilnehmer das allererste Training überhaupt war. Mit dem Mix aus immer weiteren Informationen oder auch Korrekturen während der Trainingsinhalte verflog die Zeit wie im Flug.

Gegen 12:45 Uhr erhielten die Teilnehmer ihre wohlverdiente Mittagspause, die sich mit dem Catering des SV Aschau unter der Organisation von Sebastian Erber in der angenehmen Foyer-Atmosphäre der Turnhalle auch gut verbringen lies.

Das Aufwärmprogramm des Nachmittags – gestaltet von Bernd Fischer – erfolgte spielerisch mit Schläger zu zweit im halben Feld. Beginnend mit lockerem Fußstand knapp hinter der Aufschlaglinie und gut zugespielten Bällen steigerte sich dies nach und nach. Ein Highlight zum Ende der Aufwärmeinheit war, zwei Federbälle zeitgleich im Spiel zu halten während man sich sogenannte Clears (von Grundlinie zu Grundlinie gespielte Bälle) zuspielt. Dies erfordert Schlaggenauigkeit, Koordination aber auch die Fähigkeit zur Abstimmung der Spieler untereinander und war damit der perfekte Übergang zu den Trainingsinhalten am Nachmittag, denn hier ging es noch um Doppeltaktik.

Mit verschiedensten Erklärungen, Demonstrationen und spielerischen Übungen wurde den Teilnehmern die Abstimmung im Doppel und Mixed nahe gebracht.

Um 16 Uhr endete das erste Eintagescamp. Weitere sollen folgen:

Für den 1. Juli konnte der TSV Utting als Gastgeber gewonnen werden. Als Trainer werden Kathrin und Felix Hoffmann (Spieler aus der 2. Bundesliga) die Teilnehmer betreuen.

Das erste Camp für Jugendliche ist auch in Planung. Es soll am 21. Oktober in Erding stattfinden.

Daniel Zwicklbauer

 

Link zur Ausschreibung Utting: Eintages Camp Utting rev

Kategorien: